Wir sind für Sie da: 02253 / 20 2 10
Corona Testkit

FAQs – PCR Test

Was ist der Unterschied zwischen Virusnachweis und Antikörpertest?

Die Analyse erfolgt mit der PCR Methode (Viruslast). Der PCR-Test kann eine Information über eine aktuelle Infektion ausgeben. Zu Beginn der Krankheit, kann der Virus durch einen Rachen und Nasenabstrich nachgewiesen werden.

Grafik-Corona Testarten

Nachdem Ihr Körper den Virus bekämpfen konnte ist dieser mit dem PCR Test nicht mehr nachweisbar, danach bildet der Mensch Antikörper.

Die Antikörper verbleiben in Ihrem Körper für längere Zeit. Nach derzeitigem Wissenstand ist noch nicht klar ob und inwieweit eine Immunisierung stattfindet. Es gibt Informationen darüber, dass auch genesene Personen wieder infiziert wurden. Eine genaue Aussage dazu ist daher noch nicht möglich.

Besteht die Möglichkeit von Falschmessungen?

Ja, um diese Gefahr auszuschließen sollten Sie im Beratungsgespräch folgende Hinweise beachten:

  • Bei einer minderwertigen Durchführung der Probenentnahme kann es zu einer falschen Befundung kommen.
  • Wie alle anderen Testsysteme kann auch dieser Test unter Umständen ein falsch-negatives Ergebnis produzieren. Zum Beispiel, wenn die Infektion erst kurz vor der Probenentnahme geschah oder die Infektion bereits vom Körper eingedämmt wurde.
  • Der Test ist eine Momentaufnahme. Es besteht immer die Möglichkeit sich nach der Probenentnahme zu infizieren.
  • Der Mund muss vor der Testung mit Wasser gespült werden. Sollten große Mengen von Bakterien in die Probe gelangen oder die Probe zu lange (48 Stunden oder mehr) in das Partnerlabor benötigen kann durch die bakterielle Überbesiedlung die Probe unbrauchbar werden.

Bei COVID-19 ähnlichen Symptomen sollte man sich stets an die Kontaktmöglichkeiten lt. Gesundheitsministerium wenden. (Arzt, 1450, AGES, etc.)

Welches Ergebnis und wie bekommt man dieses?

Das Ergebnis erhält man direkt vom Labor als ärztlichen Befund per Post oder online (auch als APP verfügbar). Die Durchlaufzeit beträgt 24 – 36 Stunden ab Eingang der Probe beim Labor.

Wie erfolgt die Probenentnahme?

Es ist KEIN Rachenabstrich notwendig. Es werden 5ml einer Kochsalzlösung (Natrium Chlorid 0,9%) 2 Minuten lange gegurgelt. Dabei sollte der Kopf so weit wie möglich zurück geneigt werden um den Rachenraum auf ein Maximum zu öffnen. Nach den 2 Minuten füllt man die Flüssigkeit in den beiliegenden Probenbehälter.

Wie muss die Lagerung erfolgen?

Sowohl vor als auch nach der Probennahme ist die Lagerung in Raumtemperatur vorgesehen. Nach der Probennahme muss die Probe innerhalb 48 Stunden im Labor einlangen, da Bakterien ebenfalls RNAse produzieren.

Die Kochsalzlösung wurde geschluckt, was passiert jetzt?

Gesundheitlich ist das Schlucken der Kochsalzlösung unbedenklich. Die Kochsalzlösung hat denselben pH Wert wie der Speichel. Bitte kontaktieren Sie uns bezüglich weiterer Schritte.

Wo wird der Test durchgeführt?

Das Test-Kit ist so gestaltet, dass der Test ortsunabhängig gemacht werden kann. Bei Symptomen oder einem Verdacht, sollte aufgrund möglicher Aerosolbildung, der Test zuhause durchgeführt werden.

Bei COVID-19 ähnlichen Symptomen sollte man sich stets an die Kontaktmöglichkeiten lt. Gesundheitsministerium wenden. (Arzt, 1450, AGES, etc.)

Gibt es Ausnahmen für eine Testung mit diesem Test-Kit?

Dieser Test ist NICHT für Kinder und motorisch eingeschränkte Personen geeignet!

Werden positiv getestete Personen angezeigt?

Ja, unser Partnerlabor untersteht im Falle einer positiven PCR Testung der Anzeigepflicht gem. Epidemiegesetz 1950.

Wie geht man bei einer positiven Testung vor?

Die Daten werden vom Partnerlabor an die zuständige Gesundheitsbehörde weitergeleitet – diese meldet sich bei der betroffenen Person. Bis zur Kontaktaufnahme ist eine Heimquarantäne notwendig!

Sollten in der Heimquarantäne Symptome wie Husten oder Fieber auftreten, ist unverzüglich der Hausarzt oder das Gesundheitstelefon 1450 zu verständigen!

Kann eine Probe vom Labor verworfen werden?

Ja, unvollständige Kundendatenblätter bzw. bei fehlender online Aktivierung verwirft das Labor die Probe! Eine Refundierung der Kosten entfällt in diesem Fall.

Wie funktioniert der Test und wie aussagekräftig ist dieser?

Der RT-PCR Test (Reverse Transcriptase – Polimerase-Kettenreaktion) vervielfältigt die Erbsubstanz (RNA) des Coronavirus in der Probe. Die RNA wird extrahiert und in einem weiteren Schritt in DNA umgewandelt. Das Partnerlabor vermischt die DNA mit einem Reagenz um diese für das Laborgerät sichtbar zu machen.

Die Genauigkeit wird vom Partnerlabor wie folgt angegeben:
Spezifität (richtig-negativ-Rate eines Tests):       100%

Sensitivität (richtig-positiv-Rate eines Tests):           95%

Was ist im Test-Kit enthalten?

1x Kochsalzlösung
1x Probenröhrchen
1xTransportbehälter
1x Sicherheitsbeutel
1x Kundendatenblatt
1x Rücksendeaufkleber
4x Probenetiketten
1x Kühlbeutel
1x Rücksendekarton
1x Gebrauchsanweisung

Sollte in Ihrem YES we care Test-Kit etwas fehlen, es abgelaufen sein oder Sie Mängel finden, so nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf.

KONTAKT

YES we care GmbH
Gewerbepark B17/II - Straße 3/6
2524 Teesdorf

K

Tel: (+43) 02253 / 20 2 10
Fax: (+43) 02253 / 20 2 10 20
e-mail: office@yeswecare.at

 

Datenschutz ist uns sehr wichtig, deshalb ersuchen wir Sie Ihre Anfrage bezüglich Datenschutz/persönliche Daten schriftlich oder per E-Mail mit einer beigelegten Ausweiskopie an uns zu senden:
Datenschutzmanager: Mag. Thomas Exel - office@yeswecare.at
Nähere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.